Webinar
30.01.2019, 14:00-15:00 Uhr
Wie kann man schrittweise auf S/4HANA umsteigen?

Projektbericht: S/4HANA als zentrale Drehscheibe für ERP-Konsolidierung

Im Rahmen der IT-Onlinekonferenz 2019 präsentiert Helge Sanden, Herausgeber des IT-Onlinemagazins, die bisherigen S/4HANA-Leuchtturmprojekte.

GAMBITs erfolgreicher Einsatz bei der Lohmann GmbH & Co. KG war ein solches Projekt und doch viel mehr als eine S/4HANA-Einführung:
Im Zuge der Digitalisierung wird die IT zum entscheidenden Erfolgsfaktor. Wer zu lange mit der Konsolidierung fragmentierter ERP-Landschaften wartet, riskiert, von der Konkurrenz „Schach matt“ gesetzt zu werden. Digitale Geschäftsmodelle und -prozesse, benötigen IT-Architekturen, die flexibel auf sich ständig verändernde Anforderungen reagieren können.

Die Einführung von S/4HANA war daher nur eines der Ziele, als sich Lohmann, führender und global aufgestellter Hersteller technischer Klebeprodukte und Hygieneartikel, für eine Zusammenarbeit mit GAMBIT entschied. Es sollte eine S/4HANA-basierte Architektur eingeführt werden, die globale Prozesse harmonisiert, Führungs- und Steuerungsdaten in Echtzeit bereitstellt und die bestehende ERP-Landschaft und digitale Ökosysteme verbindet.

Wie aus dem Wunsch nach einer ERP-Neu-Einführung eine Plattform für eine erfolgreiche digitale Zukunft entstand und welche Herausforderungen es dabei zu meistern galt, berichten die Architekten des Projekts Holger Wüsthoff, CIO bei Lohmann, und Thomas Pasquale, geschäftsführender Gesellschafter von GAMBIT Consulting.




Mit dem Klicken auf den Button Anmelden werden meine personenbezogenen Daten gemäß der
Datenschutzerklärung verarbeitet.

IHR ANSPRECHPARTNER!

Thomas Pasquale

Geschäftsführer