Performance-Optimierung.
Grundstein für digitale Geschäftsprozesse in Echtzeit.

Die Einführung und Umsetzung digitaler Geschäftsmodelle stellt aufgrund der rapiden Zunahme der Datenmengen, der Erwartung kürzerer Lieferzeiten selbst bei individualisierten Produkten und eine 24/7 Interaktionsmöglichkeiten von jedem beliebigem Ort aus, höchste Anforderungen an Verarbeitungsgeschwindigkeit und die Echtzeit-Verfügbarkeit prozessrelevanter Daten.

Lange Ladezeiten, späte Bestätigungen von Auftragseingängen, mangelhafte Verfolgbarkeit von Auftrags- und Lieferstatus oder falsche Aussagen zu Verfügbarkeiten oder Lieferzeiten – undenkbare Zustände bei der Nutzung digitaler Geschäftsmodelle und eine Garantie für unzufriedene Kunden!

SAP hat mit der Entwicklung und Einführung der HANA-Datenbank einen Performance-Beschleuniger bereitgestellt. Durch eine sogenannte In-Memory Technik wird die Verarbeitungsgeschwindigkeit zwischen einem Faktor 20 und mehreren 1000 beschleunigt.


SAP HANA ohne S/4 – geht das?

Ja, die SAP HANA-Datenbank kann unter dem SAP ERP-Release ECC mit EHP X problemlos betrieben werden. Das Potential an Performancegewinn ist prinzipiell signifikant, vor allem, wenn die Umstellung professionell begleitet wird. MRP-Läufe können beispielsweise um einen Faktor 10 und mehr verkürzt werden.

GAMBIT hat spezielle Analyseprogramme entwickelt, mit denen systemweite Code-Readiness-Scans durchgeführt werden können. So werden Programmroutinen, die unter SAP HANA nicht zu Performancegewinnen oder sogar zu Performanceverschlechterungen führen, leicht und eindeutig identifiziert.

GAMBIT Analyse

Durchblick!
Mit unserer kostenlosen Analyse.

Profitieren Sie von unserer langjährigen Expertise und fordern Sie unseren Analysebogen an.
Dieser kostet nichts – bringt aber jede Menge Klarheit über Ihre IT-Situation.





Automatisiertes SAP HANA Leistungs-Tuning.

GAMBIT stellt effiziente Werkzeuge zur automatischen Behebung von untauglichen Programmroutinen zur Verfügung, insbesondere für kundenindividuelle Zusatzentwicklungen im kundeneigenen Namensraum. Der Einsatz dieser Werkzeuge erfolgt ausschließlich durch SAP-HANA zertifizierte GAMBIT-Entwickler. Durch die Umcodierung werden Leistungssteigerungen von mehr als 95% im Vergleich zu anderen Datenbanksystemen erreicht.

Wann es sich lohnt, S/4 einzuführen.

Das neueste SAP-Generation S/4 ist SAP-HANA optimiert. Hierzu wurden leistungshemmende Strukturen des SAP-Datenmodells vollständig überarbeitet und optimiert.

Ungeachtet der durch SAP avisierten Wartungsgarantie bis 2025 empfiehlt sich ein zeitnaher Umstieg auf S/4 bei Unternehmen mit hohem Belegaufkommen. Bei der Integration digitaler Geschäftsmodelle können für Prozesse mit real-time-Anforderungen, die derzeit in Batch-Läufen durchgeführt werden müssen, erhebliche Zeitersparnisse werden. Die Verarbeitung und Bereitstellung digitaler Prozessdaten erfolgt dann in Echtzeit. Mehr…