Was ist ein Split-off?

Wie der „Spin-off“ ist auch der „Split-off“ eine Abspaltung. Ein Teil eines Unternehmens wird ausgegliedert und selbstständig. Während beim Spin-off die Übertragung der Aktien als Ausschüttung erfolgt, haben die Aktionäre beim Split-off die Wahl. Sie müssen sich entscheiden, ob sie die Aktien des Mutterunternehmens oder die des Tochterunternehmens halten möchten.

Die Aktionäre können beim Split-off also entweder die Aktien des Mutterunternehmens behalten oder (einige oder auch alle gehaltenen) Aktien der Muttergesellschaft gegen Aktien des neuen Tochterunternehmens eintauschen. Meist erfolgt ein Split-off nach einem Börsengang. Auf der Basis des dort ermittelten Marktpreises lässt sich das Angebot an die Aktionäre bestimmen. Das Angebot selbst ist in der Regel etwas höher als der Kurs der Muttergesellschaft. Für die Aktionäre ist dies ein Anreiz, sich auf das Angebot einzulassen.