Rückrufservice
Kontakt aufnehmen

Kommerzielle Harmonisierung.
Globale Transparenz für Global Players!

Die zunehmend internationale und dezentrale Ausrichtung von Unternehmen stellt höchste Ansprüche an Transparenz und Vergleichbarkeit der entscheidenden Kennzahlen für Prozess- und Kosteneffizienz. SAP könnte hierbei einen entscheidenden Beitrag leisten – vorausgesetzt, die Systemlandschaft wurde unter Beachtung dieser Prämissen konfiguriert.

Häufig sind jedoch fragmentierte Systemlandschaften, Wildwuchs bei den Kontenplänen, keine einheitliche Kostenstellen- und Profit-Center-Struktur oder die Nutzung unterschiedlicher Berichtsmerkmale Realität. Das erschwert eine Kennzahl-orientierte und effiziente Führung eines Unternehmens erheblich.

Harmonisierung. Basis für verbesserte
Prozesseffizienz und Steuerungskompetenz.

Unsere Konversions-Programme sind in der Lage, Änderungen von SAP-Daten vorzunehmen, die sich durch Einstellungen von Parametern im SAP-System nicht durchführen lassen. Klassische Anwendungen derartige Konvertierungen sind:

  • Kontenplanharmonisierungen
  • Einführung von parallelen und/oder Konzernwährungen
  • Reorganisation bzw. Harmonisierung von Profit-Center-Strukturen
  • Reorganisation bzw. Harmonisierung von Segmenten zwecks Bilanzberichterstattung
  • Zusammenführung bislang getrennter Kostenrechnungskreise
  • Zusammenführung bislang getrennter Ergebnisbereiche
  • Harmonisierung von Merkmalen und Wertfeldern
  • Harmonisierung von Beleg- und Materialarten
  • Harmonisierung von Produkthierarchien.

Je nach Ausgangssituation können mehrere Anforderungen zeitgleich durchgeführt werden.

GAMBIT Analyse

Durchblick!
Mit unserer kostenlosen Analyse.

Profitieren Sie von unserer langjährigen Expertise und fordern Sie unseren Analysebogen an.
Dieser kostet nichts – bringt aber jede Menge Klarheit über Ihre IT-Situation.





Harmonisierung erledigt – und dann?

Harmonisierte SAP-Strukturen und –Daten ermöglichen eine Vielzahl neuer, bislang ungenutzter Möglichkeiten. Beispiele hierfür sind:

  • Effizienzsteigerung durch Nutzung integrierter Intercompany-Prozesse
  • Verbesserte Auftrags- und Auftragsrückstandsverfolgung in Echtzeit
  • Real Time-Vergleichbarkeit aller Standorte, Niederlassungen und Werke
  • Nutzung von Dashboards zur komprimierten Darstellung von Key Performance und Risk Indicators
  • Flexible, zeit- und kosteneffiziente SAP Roll-outs, um weitere Gesellschaften bzw. Standorte zuzuschalten
  • Vereinfachte Einführung von Shared Services.