GAMBIT als Mitglied im Bundesverband M&A aufgenommen

Ein Netzwerk schadet nur dem, der keines hat…

… aus diesem Grund ist GAMBIT dem Bundesverband Mergers and Acquisitions e.V. beigetreten. Der Verband ist ein Zusammenschluss von M&A-Interessenvertretern, Fachleuten und Unternehmen, die die Möglichkeit des Austauschs auf Augenhöhe nutzen wollen. Ziel ist es, den Wissenstransfer und das Prozessdenken rund um M&A-Transaktionen zu fördern und voranzutreiben, um langfristig eine strategische, finanziell und operative Wirkungsfähigkeit bei der Umsetzung dieser Transaktionen zu erreichen.

Themengebiete, die der Verband schwerpunktmäßig vorantreibt sind unter anderem der Strukturwandel in Deutschland und der Einfluss von M&A auf diesen, sowie der Druck auf den Mittelstand und wie M&A-Kompetenzen Lösungen eröffnen.

Der Verband umfasst über 120 namenhaften Beratungshäuser, Wirtschaftsprüfer und Großkonzerne, die gegenseitig starke Partnerschaften aufbauen. Diverse Veranstaltungen wie Mitgliederversammlungen, Events, Fachtagungen oder Konferenzen ermöglichen, ein umfängliches Netzwerk von M&A-Fachleuten zu etablieren.

Durch eingerichtete Arbeitskreise ist es den Mitgliedern möglich, Themenschwerpunkte zu setzen, in denen ein intensiver Erfahrungsaustausch in den Bereichen IT, Compliance und Recht/Steuer oder auch Cultural Change, Human Resources und Nachfolge diskutiert und vorangetrieben wird.

MA Verband

Die letzte Veranstaltung, die GAMBIT besucht hat, war die Fachtagung Mergers and Acquisitions – Umsetzung von IT Carve-outs, IT Splits und IT Mergers in Classic Remise Düsseldorf. In einer von Oldtimern umgebenen Location wurden zahlreiche Vorträge rund um M&A und IT bezogene Konsequenzen der Transaktionen gehalten. Insgesamt wurden an dem Tag sieben interessante Vorträge gehalten.

Die Kollegen von goetzpartners stellten die wesentlichen Herausforderungen der IT bei M&A-Transaktionen dar, die erfahrungsgemäß zu Stockfehlern dieser führen. Weitere Themen waren der Bezug der Digitalisierung auf M&A sowie die Fallstricke, die bei einer Business Transformation vermieden werden sollten. Eine Livedemo einer Kontenplanumstellung rundeten die Veranstaltung ab.

In den Pausen und nach der Veranstaltung blieb bei einem schmackhaften Snack und erfrischenden Getränk ausreichend Zeit, um sich mit Kollegen auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Auch das Bestaunen der Oldtimer durfte selbstverständlich nicht vergessen werden. Das Ambiente trug zu einer entspannten und angenehmen Atmosphäre sowie einer gelungenen Veranstaltung bei.

IHR ANSPRECHPARTNER!

Dr. Thomas Fischer

Partner

Haben Sie Fragen zum Artikel oder benötigen Sie weitere Informationen? Unser Berater steht Ihnen gerne zur Verfügung.




Letzte Beiträge

Warum TSA den M&A-Deal sichern

11.10.2017
Bei einem M&A-Deal oder Divestment liegt der Großteil der Aufmerksamkeit auf den Kauf- und Vertragsverhandlungen. Auf die Betrachtung der Zeit […]
Weiterlesen
Reise nach SAP S/4HANA

SAP S/4HANA – Viele Wege führen nach Walldorf

13.09.2017
Mit S/4HANA schafft SAP die Business Suite der nächsten Generation. Bei HANA ist es wichtig, mit den Begrifflichkeiten nicht durcheinander […]
Weiterlesen
Firmenlauf am RheinEnergieSTADION

Der anstrengende Alltag eines SAP-Beraters

11.09.2017
B2Run Firmenlauf – eine „spaßige“ Veranstaltung Rund 23.000 „begeisterte“ Läufer/innen, fanden sich am Donnerstag den 7.September zusammen, um eine Strecke […]
Weiterlesen