SAP Fiori – mehr als eine schöne Oberfläche?

SAP Fiori soll die SAP-Benutzererfahrung neugestalten und sich der Schnelllebigkeit des digitalen Wandels anpassen.

Doch was ist und kann Fiori wirklich? Was macht es besser und was steckt dahinter?

Fiori ist für SAP, was „Material Design“ für Google ist. Es ist eine Designrichtlinie für die Entwicklung einer neuen SAP ERP Benutzeroberfläche. Dabei macht es keinen Unterschied, auf welcher Technologie eine Anwendung basiert. Solange sie die SAP Fiori Design Guideline respektiert, ist die Anwendung eine „Fiori App“.

Um die Entwicklung jener Anwendungen zu beschleunigen und eine hundertprozentige Einhaltung der Richtlinien gewährleisten zu können, hat SAP mit SAPUI5 eine User-Interface-Bibliothek veröffentlicht, welche es Entwicklern ermöglicht Webanwendungen im Fiori Design zu bauen, ohne sich über das Design Gedanken machen zu müssen.

SAP Fiori – Webanwendung ist das große Stichwort

Mit S/4HANA und Fiori will sich SAP von nativen Desktop-Anwendungen abwenden und die Benutzeroberfläche in den Browser verlagern.

Das hat einen großen Vorteil: Die SAP ERP Benutzeroberflächen sind somit auf so gut wie allen Betriebssystemen und Geräten verfügbar. Ob Desktop, Smartphone, Tablet oder Smart-Devices – SAP Fiori will überall performen können.

Dies wird durch den Umstieg auf moderne Webtechnologien im Zusammenspiel mit SAPUI5 erreicht. SAPUI5 ist eine JavaScript Bibliothek, welche Funktionen für Entwickler bereitstellt, um Benutzeroberflächen in einem SAP Fiori Design zu erstellen.

Das Pendant dazu ist OpenUI5, welches die gleiche Funktionalität wie SAPUI5 bereitstellt, jedoch quelloffen entwickelt wird und somit durch die Entwickler Community kontinuierlich erweitert werden kann. Den Quellcode kann man auf Github einsehen, herunterladen und mitentwickeln.

Der Unterschied zwischen SAPUI5 und OpenUI5 besteht darin, dass SAPUI5 einige Funktionalitäten, wie beispielsweise Diagramme und exotischere Eingabemasken beinhaltet und der Quellcode nicht veröffentlicht wird, da SAPUI5 lizenzweise verkauft wird. Eine weitere Einschränkung von OpenUI5 ist, dass es nicht verwendet werden kann um Anwendungen auf der SAP Cloud Plattform (ehem. Hana Cloud Plattform) zu veröffentlichen.

Unsere „Fiori-Erfahrung“ und der unserer Kunden kommen zu dem Schluss, dass der von der SAP eingeschlagene Weg, hin zur Webanwendung, durchaus zu begrüßen ist und auch neugierig auf mehr macht, jedoch zum aktuellen Zeitpunkt noch immer kundenindividuell geprüft werden muss, welche Vorteile durch die Nutzung von SAP Fiori entstehen.

IHR ANSPRECHPARTNER!

Stefan Burghardt

Haben Sie Fragen zu SAP Fiori oder benötigen Sie weitere Informationen? Unser Berater steht Ihnen gerne zur Verfügung.




Letzte Beiträge

Warum TSA den M&A-Deal sichern

11.10.2017
Bei einem M&A-Deal oder Divestment liegt der Großteil der Aufmerksamkeit auf den Kauf- und Vertragsverhandlungen. Auf die Betrachtung der Zeit […]
Weiterlesen
Reise nach SAP S/4HANA

SAP S/4HANA – Viele Wege führen nach Walldorf

13.09.2017
Mit S/4HANA schafft SAP die Business Suite der nächsten Generation. Bei HANA ist es wichtig, mit den Begrifflichkeiten nicht durcheinander […]
Weiterlesen
Firmenlauf am RheinEnergieSTADION

Der anstrengende Alltag eines SAP-Beraters

11.09.2017
B2Run Firmenlauf – eine „spaßige“ Veranstaltung Rund 23.000 „begeisterte“ Läufer/innen, fanden sich am Donnerstag den 7.September zusammen, um eine Strecke […]
Weiterlesen