Bringen Sie neuen Schwung in Ihr SAP-System

– mit SAP Landscape Transformation 2.0

Können Sie sich noch daran erinnern, weshalb Sie ein SAP ERP System eingeführt haben? Wahrscheinlich hatten Sie es satt Lieferanten- und Kundennummern doppelt und dreifach in Ihren Systemen vorzufinden, redundante Kontenpläne zu nutzen, oder aber dass Profitcenter oder Segmente intransparent strukturiert sind.

Und kaum war alles realitätsgetreu eingerichtet, änderten sich die Strukturen in Ihrem Unternehmen und das SAP System war zu starr, um diese Änderungen abzubilden. Wir haben gute Nachrichten: Genau hier setzt SAP Landscape Transformation 2.0 an.

Im ersten Teil haben wir bereits SAP Landscape Transformation 2.0 als SAP-Tool kennengelernt. In diesem Beitrag betrachten wir den Teilbereich: „Daten vereinheitlichen und transformieren“.

Veränderungen leben: Vereinfachen und harmonisieren Sie Ihr SAP-System

Jedes System neigt dazu, mit zunehmenden Veränderungen im Unternehmen nicht mehr Schritt halten zu können. Auch ein SAP ERP System, welches genau dafür da ist, die internen Prozesse „as is“ abzubilden, ist davor nicht bewahrt. Die Gründe dafür reichen von Unternehmenskäufen oder -verkäufen, über Veränderungen des Geschäftsjahres, bis zum scheinbar einfachen Anspruch, das System zu simplifizieren.

Vielleicht wollen Sie auch ein Customer Relationship Management (CRM) oder ein Master Data Management (MDM) einführen und müssen hierzu Vorbereitungen, wie bspw. eine Debitorenharmonisierung treffen. Egal welcher Grund es auch sein mag, SAP Landscape Transformation 2.0 hält eine Vielzahl an Lösungen parat, die standalone oder in Kombination ausgeführt werden können:

Umstellung von
  • Kontenplänen
  • Kostenstellen
  • Profitcenter
  • Geschäftsjahr
  • Anlagenklassen
  • Kontenfindung in der Anlagenbuchhaltung
  • Kundennummern
  • Lieferantennummern
Umbenennung von
  • Kostenrechnungskreisen
  • Buchungskreisen
  • Materialnummern
  • Personalnummern
 

Rundum neu: Umstellung von Customizing, Stamm- und Bewegungsdaten

Nach der Umstellung sieht Ihr System so aus, als wäre es schon immer in diesem Zustand gewesen. Stammdaten, Bewegungsdaten und Customizing werden berücksichtigt. Sogar kundenspezifische Tabellen und Programme können mit eingebunden werden.

Das alles geschieht mit Hilfe eines Original-Tools der SAP und unter Einhaltung aller gesetzlichen Anforderungen an die Aufbewahrungspflicht und der Datenkonsistenz. Ihr Wirtschaftsprüfer wird es Ihnen danken.

Mit unserer langjährigen, erfolgreichen LT-Projekterfahrung und mit mehr als 60 zertifizierten Landscape Transformation 2.0 Beratern unterstützen wir Sie gern bei Ihrem Transformationsvorhaben.

Haben Sie die ersten beiden Teile unserer vierteiligen Transformations-Reihe verpasst? Unter den Titeln „Mehr Power für Ihre SAP Transformations-Projekte“ und „Zeit für einen Frühjahrsputz in Ihrem SAP-System?“  zeigen wir Ihnen spannende Möglichkeiten zur Optimierung Ihres SAP Systems mit der SAP Original Software Landscape Transformation 2.0.

IHR ANSPRECHPARTNER!

Nadine Burghardt

Senior Executive Consultant

Haben Sie Fragen zum Artikel oder benötigen Sie weitere Informationen? Unsere Beraterin steht Ihnen gerne zur Verfügung.




Mit dem Klicken auf den Button Anfordern werden meine personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet.

Letzte Beiträge
Kategorie SAP

Risiken einer Kontenplanumstellung

Die 5 größten Risiken bei einer Kontenplanumstellung in SAP

23.08.2018
Die IT-Architekturen von Unternehmen werden immer dynamischer, so dass die Gründe für eine Kontenplanumstellung immer vielfältiger werden. So können beispielweise […]
Weiterlesen

Zukunftsfähig mit SAP MDG

31.07.2018
Mit wachsenden Strukturen geht auch ein Anstieg der Anforderungen an die eigenen Stammdaten einher. Fehlerhafte bzw. mangelhafte Stammdaten können erhebliche […]
Weiterlesen

Vereinfachte Umstellung auf SAP New GL

17.07.2018
In ihren SAP-Systemen nutzen zahlreiche Unternehmen noch das klassische Hauptbuch. Dabei bietet SAP New GL eine Vielzahl an Vorteilen. Mit […]
Weiterlesen