Rückrufservice
Kontakt aufnehmen

SAP S/4HANA Vorbereitung

Sie nutzen aktuell ein oder mehrere SAP ERP-Systeme und planen den Umstieg zu SAP S/4HANA? Sie haben Fragen oder suchen einen Partner, der Sie bei der professionellen Planung und Durchführungen der von SAP vorgegebenen S/4HANA Vorbereitungsprogramme unterstützt? Sie suchen Antworten auf die Frage, wie Sie mit Ihrem integrierten HCM-, WM-, Variantenkonfiguration oder Außenhandelsfunktionen umgehen sollen, weil diese entweder in SAP S/4HANA gar nicht vorhanden sind oder laut SAP bis maximal 2025 zur Verfügung stehen? Wir haben zu allen 7 Standard-Vorbereitungspaketen im Bereich S/4HANA Finance Vorgehensmodelle und Werkzeuge, mit denen Sie prüfungssicher, schnell und prozesskonform in die SAP S/4HANA-Welt konvertieren oder migrieren können. Mit unseren Profi-Plus-Programmen bedienen wir auch komplexe Übergangsfragen zu SAP S/4HANA und managen Ihre Übergange von HCM, WM & Co..

Unsere S/4HANA Vorbereitungsprogramme erleichtern den Start

Der Umstieg von SAP ERP zu SAP S/4HANA erfordert auf jeden Fall Vorarbeiten in ihrem aktuellen SAP-System und/oder dem SAP S/4HANA Conversion Cockpit. Art und Umfang der Vorarbeiten bemessen sich nach den aktuellen Einstellungen Ihres SAP ERP-Systems zu Ihren vorwiegend kaufmännischen Prozessen und Werteflussmodellen sowie Ihren Wünschen. Unsere 7 S/4HANA Finance Standard-Vorbereitungsprogramme unterstützen sich von der Planung bis zur technischen Umsetzung dabei, Ihre Daten und Prozesse SAP S/4-konform anzupassen, so dass ein reibungsloser Umstieg gewährleistet ist. Mit unserem Profi-Plus-Programm liefern wir erweiterte Tools, Services und Szenarien, mit denen Sie auch

Ihre Vorteile

  • Einsatz zertifizierter Tools bei vielen Programmen möglich und vorhanden
  • Viele Vorprogramme bereits in SAP ERP anwendbar
  • New GL-Umstellung in SAP ERP auch unterjährig jederzeit möglich
  • Automatisierte Analysetools zur Aufnahme Ihrer Ist-Situation und Feststellung Ihres Handlungsbedarfs
  • Vielzahl an Referenzen zu abgeschlossenen Vorbereitungsprogrammen verfügbar,
Profitieren Sie von unserer Erfahrung
Profitieren Sie von unserer Erfahrung

Kontaktieren Sie uns jetzt

und erfahren Sie mehr zu unseren SAP S/4HANA Vorbereitungsprogrammen!

MEINOLF SCHÄFER

Senior Director Sales & Marketing | Prokurist

+49 2241 8845-634

Kontakt aufnehmen














Den Umstieg zu SAP S/4HANA richtig vorbereiten – was ist zu tun?

Der Umstieg von SAP ERP zu SAP S/4HANA erfordert aufgrund der teilweise stark geänderten Daten- und Applikationsstruktur Vorarbeiten. Besonders betroffen sind hierbei die Bereiche Finance und Controlling, die durch die Integration bislang getrennter Funktionen und Bereiche im sogenannten Universal Journal hervorgerufen werden. Es gibt aber noch weitere Änderungen beim Wechsel auf SAP S/4HANA, wie der Wegfall von HCM oder die neue Variantenkonfiguration, auf die es sich durch von SAP empfohlene Innovationsprojekte vorzubereiten gilt.

Übersicht der von SAP empfohlenen Vorbereitungsprogramme

Im Einzelnen sind folgende Vorbereitungsprogramme auf Relevanz in Ihrem Unternehmen zu prüfen:

  • General Ledger / New GL*
  • Neues FI-AA – Neue Anlagenbuchhaltung
  • Umstellung Kostenarten
  • Umstellung auf buchhalterische Ergebnisrechnung CO-PA*
  • Umstellung Bestandsbewertung / Einführung Material Ledger
  • Ablösung FI-AR/SD Credit Management durch S/4HANA FSCM
  • Umstellung Debitoren und Kreditoren auf Geschäftspartner

Die angegebenen Programme können in Art und Umfang für Ihr Unternehmen stark variieren – von einem Aufwand nahe Null bis zu umfangreichen Umstellungs-, Einführungs- und Harmonisierungsarbeiten in Ihrem vorhandenen ERP-System oder in der „Conversion Engine“ beim Umstieg zu SAP S/4HANA.

Unsere Performance Kits helfen Zeit und Kosten bei der Vorbereitung zu sparen

Der Umfang der Vorbereitungsarbeiten zum SAP S/4HANA-Umstieg hängt davon ab, wie nah Ihre SAP Installation am SAP-ERP-Standard, EHP 8 ist. Es lassen sich 3 Themen als potenzielle Aufwands- und Kostentreiber identifizieren, für die GAMBIT spezielle Performance Kits entwickelt hat, die den Vorbereitungsaufwand erheblich reduzieren können:

  • ERP New GL-Transition Tool für die Umstellung auf General Ledger/NEW/GL*
  • Value Chain Adopter Service Pack für die Umstellung auf buchhalterische Ergebnisrechnung CO-PA*
  • SAP-LT based Business Partner Transition für die Umstellung Debitoren und Kreditoren auf Geschäftspartner

Die angegebenen Programme können in Art und Umfang für Ihr Unternehmen stark variieren – von einem Aufwand nahe Null bis zu umfangreichen Umstellungs-, Einführungs- und Harmonisierungsarbeiten in Ihrem vorhandenen ERP-System oder in der „Conversion Engine“ beim Umstieg zu SAP S/4HANA.

Warum müssen die Vorbereitungsprogramme durchgeführt werden?

Die Hauptgründe für die angegebenen Vorbereitungsprogramme liegen in einer stark veränderten Tabellen- und Datenstruktur in der SAP S/4HANA-Umgebung im Vergleich zu SAP ERP. Hier ist insbesondere die Zusammenführung der bislang getrennten Haupt- und Nebenbücher des Finanzwesens, der bislang im Controlling verwendeten Tabellen sowie den werteflussrelevanten Tabellen der Materialwirtschaft im sogenannten Universal Journal in der Tabelle ACDOCA hervorzuheben.

Welche SAP Innovationsprogramme können für Sie relevant sein und warum?

Je nach Konstellation Ihrer SAP Installation, können weitere Zusatzprogramme in anderen SAP-Komponenten erforderlich werden (SAP nennt diese Programme „Innovationsprojekte“). Diese betreffen u.a. diejenigen Bereiche, die in SAP S/4HANA entweder gar nicht mehr oder nur im sogenannten Kompatibilitätsmodus verfügbar sind und ab 2025 nicht mehr benutzt werden dürfen. 1) Betroffen hiervon sind:

  • HCM – steht in SAP S/4HANA nicht mehr zur Verfügung
  • WM – steht in SAP S/4HANA nur im Kompatibilitätsmodus bis 2025 zur Verfügung – es ist ein Umzug zur Komponente EWM (Extended Warehouse Management) erforderlich
  • Variantenkonfiguration – es ist eine Umstellung auf die Neue Variantenkonfiguration erforderlich
  • Umstellung Außenhandel auf SAP GTS

Auch für diese Programme hat GAMBIT spezielle Performance Kits entwickelt, die den Umstieg zu SAP S/4HANA vereinfachen.

Infobox:

New GL – Umstieg auf das Neue Hauptbuch – Mit unserem Performance Kit jederzeit einfach möglich

Sie arbeiten derzeit nicht im Neuen Hauptbuch, würden jedoch die Vorteile der parallelen Ledger gerne nutzen? Dann sollten Sie das Neue Hauptbuch in Ihrem SAP ERP-System als Vorbereitung des Umzugs zu SAP S/4HANA bereits jetzt einführen!

Die hierzu angebotenen SAP-Standardszenarien sind sehr zeitaufwendig und in der Praxis unterjährig nicht umsetzbar.

Das GAMBIT Plus: Wir bieten Ihnen ein New GL Migration Cockpit zur automatisierten Konvertierung Ihrer Finanzdaten in die New GL-Tabellen an. Besonders wichtig: Die Umstellung ist jederzeit, also auch unterjährig und ohne SAP-Jahresverschieber möglich.

Sie nutzen bereits das Neue Hauptbuch in Ihrem SAP ERP-System? Dann müssen Sie im Rahmen der System Conversion zu SAP S/4HANA keine Vorbereitungsarbeiten durchführen.

Sie nutzen in Ihrem SAP ERP-System noch nicht das Neue Hauptbuch und möchten dieses eigentlich auch nicht einführen? Dann sollten Sie folgende Hinweise beachten: Der Umstieg auf das Neue Hauptbuch erfolgt bei der System Conversion automatisiert – allerdings werden hierbei keine parallelen Ledger aufgebaut, sondern der vorhandene Kontenplan in genau ein Ledger überführt. Wenn Ihr Unternehmen also mit der klassischen Kontenplanlösung unter SAP ERP arbeitet und keine sonstigen Anforderungen an parallele Rechnungslegung über getrennte Ledger hat, müssen Sie nichts tun.

Umstellung auf buchhalterische Ergebnisrechnung CO-PA

Die kalkulatorische Ergebnisrechnung in der SAP ERP-Komponente CO PA wird unter SAP S/4HANA nicht mehr unterstützt. Grund hierf ür ist die Integration der SAP CO-Tabellen in das Universal Journal bzw. der zentralen Werteflusstabelle ACDOCA, die ein Konto als Schlüsselfeld zwingend benötigt. Hierdurch wird ein Wechsel von der kalkulatorischen auf die buchhalterische Ergebnisrechnung zwingend erforderlich – die Abbildung des Umsatzkostenverfahrens ist unter SAP S/4HANA aber dennoch möglich:

Die beim Übergang von der kalkulatorischen auf die buchhalterische Ergebnisrechnung entstehenden Fragestellungen sind primär betriebswirtschaftlicher Natur. Hierbei ist zu beachten, welche konkreten Prozesse betroffen sind und wie genau mit den Auswirkungen umgegangen werden soll. Besonders häufig betroffene Themen sind:

  • Anpassung von Schnittstellen
  • Anpassungen in BW-Reporting-Umgebungen sowie bei der Management-Konsolidierung