SAP S/4HANA Release 1909 – was ist neu?

Im September 2019 hat SAP die fünfte Version von SAP S/4HANA vorgestellt. Sie möchten wissen, was sich gegenüber der letzten Version geändert hat? Wir geben Ihnen einen Überblick über einige Highlights.

Viele Neuerungen unter SAP S/4HANA 1909

Seit dem Start von SAP S/4HANA im Jahr 2015 hat SAP fünf Versionen der ERP-Software auf den Markt gebracht. Mit dem Release 1909 veröffentlichte das Unternehmen – nach dem Release 1809 von Ende 2018 – am 20. September 2019 die jüngste Version.

Insgesamt gibt es diesmal 865 Neuerungen, kleinere und größere. Insgesamt stehen in SAP S/4HANA damit nun 3.312 Funktionen zur Verfügung.

Finanzwesen und SAP Analytics Cloud

Zu den wichtigsten Veränderungen durch das Release 1909 gehören die Innovationen im Finanzbereich: Die Neuerungen sollen vor allem dazu beitragen, dass Abschlussberichte schneller und effizienter erstellt werden können. Vor allem die konzerninterne Abstimmung von Ergebnissen einzelner Konzerngesellschaften und die Matrixkonsolidierung sollen jetzt zügiger durchführbar sein.

Außerdem hat SAP die SAP Analytics Cloud in die Finanzplanung integriert. Diese Integration soll ebenfalls zu mehr Geschwindigkeit im Finanzwesen führen und somit am Ende bessere unternehmerische Entscheidungen ermöglichen. SAP Analytics Cloud ermöglicht Analysen von finanzrelevanten Informationen in Echtzeit.

Dritte Version des SAP-Designkonzepts: Fiori 3.0

Die zweite größere Neuerung ist Fiori 3.0, das führende Design für SAP-Anwendungen. Mit dem Release 1909 hat SAP die Benutzeroberfläche und Benutzererfahrung des rollenbasierten Designkonzepts nun noch weiter verbessert.

Fiori 3.0 verfügt nun zum Beispiel über einen helleren und neutraleren Hintergrund, eine neue, intelligente Benutzerführung und bietet dynamische, kontextabhängige Erklärungen und Handlungsempfehlungen. Das Ziel der Neuerungen: Fiori soll – auf allen Geräten und für alle Anwendungen – möglichst gleich aussehen und ein vergleichbares Benutzererlebnis ermöglichen.

Predictive Material and Resource Planning

Interessant ist auch die Innovation im Bereich Material- und Prozessplanung (pMPR). Mit dem Release 1909 steht nun eine Lösung zur Verfügung, mit deren Hilfe Anwender mögliche Kapazitätsprobleme – auf der Basis von Simulationen und Vorhersagen – bereits im Ansatz erkennen und schon im Planungsprozess lösen können. Letztlich lassen sich auf diese Weise die Lagerhaltungskosten und die Kapitalbindung eines Unternehmens reduzieren.

Für das Extended Warehouse Management (EWM) stehen ebenfalls neue Funktionen zur Verfügung. Sie unterstützen zum Beispiel Fertigungsstrategien wie Kanban oder Just-in-time-Produktion.

Auf der Internetseite „What's New Viewer - SAP S/4HANA“ gibt SAP eine vollständigen Überblick über alle Veränderungen und Innovationen.