Was ist das Universal Journal?

Universal_Journal_Motiv10 1444x1444px

Mit dem Universal Journal fasst SAP die bisher getrennten Bereiche Finanzbuchhaltung (FI) und Controlling (CO) zusammen, also internes und externes Rechnungswesen. Bisher gab es – weil die beiden Bereiche lange Zeit aus betriebswirtschaftlicher Sicht als voneinander „unabhängig“ angesehen wurden – eigene Datenbanktabellen für jeden Bereich.

Mit dem Universal Journal hat sich das geändert: Alle relevanten Daten und Vorgänge liegen nun in nur einer Tabelle vor (Tabelle ACDOCA) und werden von dort aus den entsprechenden Anwendungskomponenten zur Verfügung gestellt: Finanzbuchhaltung (Hauptbuch), Controlling, Anlagenbuchhaltung und Material-Ledger. Das Universal Journal dient somit als „Single Source of Truth“. Möglich wurde die Einführung des Universal Journal aufgrund der HANA-Technologie.

Die Vorteile der Zusammenführung von FI und CO im Universal Journal sind erheblich: Die aufwendigen Abstimmungsprozesse zwischen den verschiedenen Komponenten entfallen. Zudem sinkt der Anteil der redundanten Daten, weil alle Einzelposten nun nur noch einmal erfasst werden. Alles in allem sinkt damit der Speicherbedarf – und der Datendurchsatz (und damit die Effizienz des Systems) steigt.

Meinolf Schaefer01 1444x1444px

Meinolf Schäfer, Senior Director Vertrieb & Marketing

Haben Sie Fragen? Ich helfe gerne weiter.

+49 2241 8845-623

Wir sind ihr Partner bei allen Fragen und Anforderungen rund um SAP. Kontaktieren Sie mich für ein persönliches Gespräch.

Herr
Frau

Hier fehlt noch etwas

*

Hier fehlt noch etwas

*

Hier fehlt noch etwas

Bitte geben Sie eine gültige Telefonnummer ein

*

Ihre gültige E-Mail-Adresse

Hier fehlt noch etwas

Hier fehlt noch etwas

Bitte klicken Sie die reCAPTCHA-Checkbox