Der Unterschied zwischen SAP S/4HANA und SAP ERP

SAP S/4HANA unterscheidet sich in mehreren Punkten grundlegend von der aktuellen Version der SAP-ERP-Business-Suite. Schon rein äußerlich macht „S/4“ einen Unterschied: Die Benutzeroberfläche SAP Fiori ähnelt herkömmlichen Apps für Verbraucher. Vor allem funktioniert sie rollenbasiert (der Wechsel zwischen verschiedenen Bildschirmen entfällt, u. a.) und zudem für verschiedene Endgeräte wie Smartphones oder Tablets („Any Device“). Damit vereinfacht SAP die Anwendung erheblich. Erfahrene Anwender sind in der Lage, das System nahezu ohne vorherige Schulung zu bedienen.

Einfachheit (wie sie schon im „S“ für „Simple“ im Namen zum Ausdruck kommt) ist aber auch sonst Programm: Weil ERP-Systeme mit der Zeit einem natürlichen Wachstum unterliegen (etwa durch die Ergänzungen neuer Anwendungen), nimmt ihre Komplexität zu. Das bedeutet aber auch, dass häufig gleich mehrere analoge Funktionen für gleichartige Anforderungen bestehen – man könnte auch sagen, bestimmte Anforderungen werden mehrfach abgedeckt. Bei SAP S/4 HANA allerdings gilt nun das „Principle of One“. Für jede Anforderung gibt es im gesamten S/4-System jetzt nur noch eine Lösung. Und das heißt zugleich: weniger Komplexität.

Mit SAP S/4HANA entfällt auch die Trennung zwischen den OLTP-Funktionen (Online-Transaction-Processing bzw. Echtzeit-Transaktionsverarbeitung) und OLAP-Funktionen (Online Analytical Processing bzw. Analyse von Daten im Rahmen der analytischen Informationssysteme). Der Vorteil für Unternehmen: Auch komplexe Analysen (z. B. für die Bestandsüberwachung in der Lagerhaltung) sind jetzt in Echtzeit möglich. Darüber hinaus sind bestimmte Anwendungen (z. B. das SAP Extended Warehouse Management) nun zudem direkt in SAP S/4HANA integriert. Bisher notwendige Schnittstellen entfallen; redundante Daten können vermieden werden. Die Systemlandschaft ist demzufolge deutlich einfacher als zuvor.

Ein wesentlicher Unterschied ist zudem, dass die bisherige Aggregierung von Daten bei Buchungen wegfällt. Aggregierung heißt, dass Daten in zusammengefasster Form dargestellt werden, also in Form von kompakten Datenpaketen. Auf diese Weise konnten Daten bisher meist effizienter verarbeitet werden. Das Problem: Jede neue Abfrage erforderte eine neue Aggregierung, denn jedes aggregierte Datenpaket war speziell auf die eine, spezielle Abfrage zugeschnitten. Mit SAP S/4HANA geht SAP einen neuen Weg: Statt Daten in Datenpaketen zu aggregieren, werden die Daten nach bestimmten Kriterien in Einzelpaketen aufsummiert. Die Vorteile: mehr Flexibilität und Schnelligkeit bei der Analyse der Daten.

Meinolf Schaefer01 1444x1444px

Meinolf Schäfer, Senior Director Sales & Marketing

Haben Sie Fragen? Ich helfe gerne weiter.

+49 2241 8845-623

Wir sind ihr Partner bei allen Fragen und Anforderungen rund um SAP. Kontaktieren Sie mich für ein persönliches Gespräch.

Herr
Frau

Hier fehlt noch etwas

*

Hier fehlt noch etwas

*

Hier fehlt noch etwas

*

Bitte geben Sie eine gültige Telefonnummer ein

*

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein

Hier fehlt noch etwas

Hier fehlt noch etwas

Bitte klicken Sie die reCAPTCHA-Checkbox