Was ist eine Due-Diligence-Prüfung?

Due-Dilligence-Prüfung_Motiv47 1444x1444px

Eine „Due Diligence“ (in Deutsch: „sorgfältige Prüfung“) ist ein Verfahren, das im Vorfeld von M&A-Transaktionen durchgeführt wird. Ebenso spielt die Due Diligence beim Immobilienkauf oder bei Börsengängen eine Rolle. Die Prüfung wird in aller Regel vom Käufer einer Unternehmens oder Unternehmensteils in Auftrag gegeben.

Im Rahmen der Untersuchung analysieren Experten Stärken und Schwächen von Kaufobjekten. Mit einer Due Diligence lassen sich Risiken und Chancen aufdecken und bewerten. Die Fachleute erstellen dazu Marktanalysen, schauen sich die Bilanzen an, sprechen mit Mitarbeitern und dem Management oder prüfen, ob es mögliche Umweltbelastungen gibt. Auf der Basis der Analyse lässt sich auch der Kaufpreis eines Objektes realistischer einschätzen.

Wann und in welchem Umfang eine Due Diligence durchgeführt wird, legen Käufer und Verkäufer gemeinsam fest. Ebenfalls vereinbaren sie, ob eine Gebühr fällig wird, wenn der Kauf nicht zustande kommt. Käufer oder Verkäufer beauftragen in der Regel externe Fachleute mit der Due Diligence: zum Beispiel Anwälte, Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer, aber auch IT- oder SAP-Berater.

Meinolf Schaefer01 1444x1444px

Meinolf Schäfer, Senior Director Vertrieb & Marketing

Haben Sie Fragen? Ich helfe gerne weiter.

+49 2241 8845-623

Wir sind ihr Partner bei allen Fragen und Anforderungen rund um SAP. Kontaktieren Sie mich für ein persönliches Gespräch.

Herr
Frau

Hier fehlt noch etwas

*

Hier fehlt noch etwas

*

Hier fehlt noch etwas

Bitte geben Sie eine gültige Telefonnummer ein

*

Ihre gültige E-Mail-Adresse

Hier fehlt noch etwas

Hier fehlt noch etwas

Bitte klicken Sie die reCAPTCHA-Checkbox