Transformation mit SAP Object Based Transformation

Die grenzenlose Transformation von Dateninhalten – über Systemgrenzen hinweg. Ein Wunsch vieler Unternehmen, der zumeist Wunschtraum blieb. Mit SAP Object Based Transformation wird der Traum nun Realität.

SAP OBT – weniger Zeit, weniger testen, weniger archivieren!

Die Object Based Transformation oder kurz OBT ist Teil der SAP Landscape Tranformation (LT) Plattform. Hierbei steht die Idee im Vordergrund, zusammenhängende logische Objekte (Business Objekte) vollständig zu übertragen. Es wird dabei zwischen der Konvertierung innerhalb eines Systems (Object Based Conversion, OBC) und der Übertragung zwischen zwei Systemen (Object Based Migration, OBM) unterschieden. Die SAP liefert OBT mit einem vordefinierten Business Object Directory für rund 500 Business Objekte, sowie einem umfangreichen Werkzeugkasten zur Modellierung der Transformation aus.

Mit Object Based Transformation wurde von der SAP ein Tool erschaffen, welches bei der Abbildung unterschiedlicher Szenarien unterstützt. Hierzu gehören beispielsweise der Umzug eines Buchungskreises (Company Code Transfer) oder das Umhängen eines Werkes (Plant Reallocation).

Ein großer Vorteil des Object Based Transformation Tools ist, dass weitere LT Szenarien, wie z.B. die Verschmelzung von Kostenrechnungskreisen (Controlling Area Merge) oder die Reorganisation von Kontenplänen (Reorganize Chart of Accounts) nicht wie im LT ansonsten üblich, einzeln hintereinander und damit sequenziell durchgeführt werden müssen, sondern durch spezielle Transformationslogiken in einem Schritt kombiniert werden können.

Darüber hinaus besteht gegenüber der klassischen, transaktionalen Migration die Möglichkeit historische Daten zu übernehmen. Im Rahmen einer OBT Transformation ist es durchgängig möglich, Namensänderungen durch vorgegebene Regeln, wie z.B. Umschlüsselungen, problemlos während der Übertragung durchzuführen.

Object Based Transformation raubt Ihnen ihre Komplexität

SAP Object Based Transformation bietet bereits heute die Möglichkeit durch eine geschickte Konzeption und Modellierung einer Transformation verschiedenste Anwendungsszenarien abzubilden. Sei es beispielsweise im Rahmen von Merger & Acquisition Anforderungen die zusammenhängende Übertragung eines Buchungskreises vom SAP System des Verkäufers in das SAP System des Erwerbers oder auch die Reorganisation bestehender Datenstrukturen innerhalb eines SAP Systems.

Trotzdem, oder gerade weil das Anwendungsgebiet so weitreichend ist, besteht der Bedarf die Möglichkeiten des OBT Tools zu erweitern. Zum einem muss das Business Object Directory noch erweitert werden (z.B. Ergänzung Material Ledger oder die Abbildung von Industrie Solutions) und zum anderen müssen die Möglichkeiten innerhalb des Tools in Bezug auf strukturierte Datenfelder (i.d.R. Felder, die kontextbezogen unterschiedliche Interpretationen benötigen oder wo der tatsächliche Feldinhalt aus mehreren Informationen besteht) oder auch verbesserte Simulationsläufe ergänzt werden.

Auch GAMBIT ist hier nicht untätig. Entsprechend der konkreten Bedürfnisse unserer Kunden, entwickeln wir auf Basis des Object Based Transformation schnell und zuverlässig eigene Lösungen für die individuellen Anforderungen. Hierzu gehört beispielsweise die Transformation von Daten von einem SAP System mit klassischem Hauptbuch in einer SAP Zielsystem mit neuem Hauptbuch (New G/L) bei gleichzeitiger Adaption aller relevanten Daten auf die neue Logik der Datenhaltung.

Mit Object Based Transformation wurde von der SAP ein Tool erschaffen, welches bei der Abbildung unterschiedlicher Szenarien unterstützt. Hierzu gehören beispielsweise der Umzug eines Buchungskreises (Company Code Transfer) oder das Umhängen eines Werkes (Plant Reallocation).

Weitere Informationen finden Sie auch auf diesen Seiten: SAP S/4HANA Projektmanagement, SAP S/4HANA Conversion und SAP S/4HANA Greenfield.

Ein großer Vorteil des Object Based Transformation Tools ist, dass weitere LT Szenarien, wie z.B. die Verschmelzung von Kostenrechnungskreisen (Controlling Area Merge) oder die Reorganisation von Kontenplänen (Reorganize Chart of Accounts) nicht wie im LT ansonsten üblich, einzeln hintereinander und damit sequenziell durchgeführt werden müssen, sondern durch spezielle Transformationslogiken in einem Schritt kombiniert werden können.

Darüber hinaus besteht gegenüber der klassischen, transaktionalen Migration die Möglichkeit historische Daten zu übernehmen. Im Rahmen einer OBT Transformation ist es durchgängig möglich, Namensänderungen durch vorgegebene Regeln, wie z.B. Umschlüsselungen, problemlos während der Übertragung durchzuführen.

SAP Object Based Transformation bietet bereits heute die Möglichkeit durch eine geschickte Konzeption und Modellierung einer Transformation verschiedenste Anwendungsszenarien abzubilden. Sei es beispielsweise im Rahmen von Merger & Acquisition Anforderungen die zusammenhängende Übertragung eines Buchungskreises vom SAP System des Verkäufers in das SAP System des Erwerbers oder auch die Reorganisation bestehender Datenstrukturen innerhalb eines SAP Systems.

Trotzdem, oder gerade weil das Anwendungsgebiet so weitreichend ist, besteht der Bedarf die Möglichkeiten des OBT Tools zu erweitern. Zum einem muss das Business Object Directory noch erweitert werden (z.B. Ergänzung Material Ledger oder die Abbildung von Industrie Solutions) und zum anderen müssen die Möglichkeiten innerhalb des Tools in Bezug auf strukturierte Datenfelder (i.d.R. Felder, die kontextbezogen unterschiedliche Interpretationen benötigen oder wo der tatsächliche Feldinhalt aus mehreren Informationen besteht) oder auch verbesserte Simulationsläufe ergänzt werden.

Auch GAMBIT ist hier nicht untätig. Entsprechend der konkreten Bedürfnisse unserer Kunden, entwickeln wir auf Basis des Object Based Transformation schnell und zuverlässig eigene Lösungen für die individuellen Anforderungen. Hierzu gehört beispielsweise die Transformation von Daten von einem SAP System mit klassischem Hauptbuch in einer SAP Zielsystem mit neuem Hauptbuch (New G/L) bei gleichzeitiger Adaption aller relevanten Daten auf die neue Logik der Datenhaltung.

Meinolf Schaefer01 1444x1444px

Meinolf Schäfer, Senior Director Vertrieb & Marketing

Haben Sie Fragen? Ich helfe gerne weiter.

+49 2241 8845-623

Wir sind ihr Partner bei allen Fragen und Anforderungen rund um SAP. Kontaktieren Sie mich für ein persönliches Gespräch.

Herr
Frau

Hier fehlt noch etwas

*

Hier fehlt noch etwas

*

Hier fehlt noch etwas

Bitte geben Sie eine gültige Telefonnummer ein

*

Ihre gültige E-Mail-Adresse

Hier fehlt noch etwas

Hier fehlt noch etwas

Bitte klicken Sie die reCAPTCHA-Checkbox